Sunday, 26.10.14
home Frühjahrsblumen Sommerblumen Herbstblumen Winterblumen
Allgemeines Blumen
Geschichte des Gartens
Blumenbeete anlegen
Sprache der Blumen
Rosen pflegen
Vorbereitung im Frühling
Blumenversand online
Blumen zum Muttertag
weiteres Allgemeines Blumen
Frühjahrsblüher
Rosen
Narzissen
Tulpen
weiteres Frühjahrsblüher ...
Sommerblüher
Sommerblumen
Stiefmütterchen
Margeriten
weiteres Sommerblüher ...
Herbstblüher
Herbstanemone
Chrysantheme
Herbstastern
weiteres Herbstblüher ...
Winterblüher
Kleiner Winterling
Schneeglöckchen
Winter-Jasmin
weiteres Winterblüher ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Herbstanemone

Herbstanemone



Die Herbstanemone ist eine mehrjährige Staudenpflanze die viele kleine Blüten trägt. Bekannt und beliebt ist sie aufgrund ihrer Ausdauer beim Blühen.



Aussehen Herbstanemonen blühen zumeist in weiß oder in einem sanften rosa bis hin zu purpurrot. Die Blüten sind zart, stern- bis schalenförmig und sind teilweise gefüllt. Sie sitzen zumehrt an langen Stielen, welche zudem mit laubförmigen Blättern bestückt sind. Diese sind leicht geschlitzte, grüne Blätter. Die Pflanzen werden zwischen 60 bis 120 Zentimeter hoch und eignen sich aufgrund ihres dichten Wuchses somit auch als Sichtschutz.

Vermehrung Wenn man schon eine Herbstanemone im Garten hat kann man sehr leicht Wurzelausläufer abnehmen und hieraus neue junge Pflanzen gewinnen. Die Herbstanemone hat ein sehr weitreichendes, dichtes Wurzelwerk, weswegen die Abnahme leicht verkraftet wird. Es ist aber ebenso möglich neue Pflanzen aus Samen zu ziehen. Die Pflanze bildet kleine grüne Kapseln aus, die nach einer gewissen Zeit aufbrechen und eine weiße, watteartige Substanz kommt zum Vorschein. Hierin versteckt, befinden sich die kleinen Samenkörner. Setzt man diese auf feuchte Erde und lässt sie den Winter über ruhen, erscheinen im nächsten Frühjahr kleine Sämlinge.

Im Garten Setzt man sie schließlich richtig in den Garten, sollte man auf den richtigen Standort achten. Am besten eignen sich ein humusreicher bis lehmiger Gartenboden und ein sonniger bis halbschattiger Standort. Ansonsten muss man die Pflanze zwar feucht halten, sollte sie aber nicht übermäßig gießen. Herbstanemonen müssen auch nicht unbedingt gedüngt werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Herbstastern

Herbstastern

Herbstastern Fangen die ersten Herbstastern an zu blühen, sollte man sich langsam daran gewöhnen, dass der Sommer nun vorbei ist. Die Herbstastern helfen dabei gut über den Abschiedsschmerz, da sie ...
weiteres Herbstblüher ...

weiteres Herbstblüher ...

Herbstblumen Auf dieser Seite erfahren Sie alles über Herbstblüher. Wenn der Sommer vorbei ist, möchte man in seinem Garten auch weiterhin blühende Blumen haben. {w486} Eine Farbenpracht in Rot- ...
Blumen pflanzen