Thursday, 14.11.19
home Frühjahrsblumen Sommerblumen Herbstblumen Winterblumen
Allgemeines Blumen
Geschichte des Gartens
Blumenbeete anlegen
Sprache der Blumen
Rosen pflegen
Vorbereitung im Frühling
Blumenversand online
Blumen zum Muttertag
Wohlfühloase
weiteres Allgemeines Blumen
Frühjahrsblüher
Rosen
Narzissen
Tulpen
weiteres Frühjahrsblüher ...
Sommerblüher
Sommerblumen
Stiefmütterchen
Margeriten
weiteres Sommerblüher ...
Herbstblüher
Herbstanemone
Chrysantheme
Herbstastern
weiteres Herbstblüher ...
Winterblüher
Kleiner Winterling
Schneeglöckchen
Winter-Jasmin
weiteres Winterblüher ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Christrose

Christrose



Schon seit vielen Jahrhunderten ist die Christrose, die auch als Schneerose bezeichnet wird, eine sehr beliebte Gartenpflanze. Ihre große Beliebtheit ist einerseits auf ihre sehr frühe Blütezeit – von Februar bis April – und andererseits auf ihre große, wohlgeformte weiße Blüte zurückzuführen. Die mehrjährige, krautige Pflanze kann bis zu 25 Jahre alt werden.



Aussehen Christrosen können zwischen 10 bis 30 Zentimetern hoch werden. Untergründig bilden sie weitverzweigte Wurzeln, sogenannte Rhizome, die tiefschwarz sind. Überirdisch bilden sich Anfang Februar bis in den April hinein engständige und einzeln wachsende große weiße Blüten. Die Blüte kann bis 10 Zentimeter groß werden. Fünf eiförmige Kelchblätter sind weiß bis leicht rötlich. Die Blütenhüllblätter können während des Abblühens eine grünlich bis rötliche Färbung annehmen. Im Inneren befinden sich die Nektarblätter, die gelb bis gelbgrün sind. Die Laubblätter sind lang gestielt und fußförmig am Grund. Die Hochblätter sind hingegen blass und oval. Meistens sind nur ein bis zwei Hochblätter vorhanden.

Vermehrung Zur Fortpflanzung bilden die Christrosen aus ihren Nektarblättern sogenannte Balgfrüchte, welche die Samen enthalten. Reif sind diese Samen, die einen Ölkörper enthalten, im Frühsommer. Durch ihren hohen Fettgehalt werden Ameisen und Schnecken angezogen, die für die Verbreitung der Samen sorgen.

Im Garten Die Christrose ist eine sehr beliebte Zierpflanze. Im Garten braucht sie einen sehr ruhigen Platz, wo sie nicht durch zuviel Gartenarbeit gestört wird. Am besten pflanzt man mehrere Christrosen an einer Stelle, im Frühling oder im Herbst. Dabei die Samen nur leicht mit Erde bedecken. Im Winter sollte dann der Deckmantel leicht gelockert werden, um Pilzkrankheiten zu vermeiden.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Winterblüher ...

weiteres Winterblüher ...

Blumen auch im Winter Möchten Sie sich über Winterblumen für Ihren Garten informieren, dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig. {w486} Über ein Schneeglöckchen im Garten kann man sich in ...
Kleiner Winterling

Kleiner Winterling

Kleiner Winterling Goldgelb wie die Sonne erscheint der kleine Winterling und gibt damit Kraft auch die letzten kalten Wintertage noch durchzustehen. Er blüht bereits im Februar und gehört damit zu ...
Blumen pflanzen