Thursday, 14.11.19
home Frühjahrsblumen Sommerblumen Herbstblumen Winterblumen
Allgemeines Blumen
Geschichte des Gartens
Blumenbeete anlegen
Sprache der Blumen
Rosen pflegen
Vorbereitung im Frühling
Blumenversand online
Blumen zum Muttertag
Wohlfühloase
weiteres Allgemeines Blumen
Frühjahrsblüher
Rosen
Narzissen
Tulpen
weiteres Frühjahrsblüher ...
Sommerblüher
Sommerblumen
Stiefmütterchen
Margeriten
weiteres Sommerblüher ...
Herbstblüher
Herbstanemone
Chrysantheme
Herbstastern
weiteres Herbstblüher ...
Winterblüher
Kleiner Winterling
Schneeglöckchen
Winter-Jasmin
weiteres Winterblüher ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Allgemeines zu Sommerblühern

Sommerblüher



Frühlingszeit ist Blumenzeit und was für den Frühling gilt, ist im Sommer umso mehr der Fall. Für viele Hobby-Gärtner geht die eigentliche Blumensaison erst so richtig im Sommer los.



Ab wann Sommerblumen? Deswegen zucken die Hände schon im Frühjahr, wenn die ersten Blumensamen und kleinen Pflänzchen in den Regalen der Gärtnereien und Baumärkte stehen. Doch am besten ist es, man wartet mit dem Kauf von richtigen Pflanzen noch ein wenig, da es bis in den Mai hinein noch zu Frost kommen kann. Manche Samen kann man dagegen schon im Haus zum treiben bringen.

Vorbereitungen Die Auswahl an Sommerblumen ist riesig. Es gibt sowohl mehrjährige Stauden, als auch einjährige Pflanzen, die zumeist aus Samen herangezogen werden. Wichtig ist bei der Auswahl der Sommerblumen aber nicht nur die Lebenszeit der Pflanzen, sondern auch ihre Pflegebedürftigkeit und die Möglichkeiten, die der eigene Garten bietet. So mögen viele Sommerblumen nicht nur nährstoffreiche Böden, sondern auch Standorte die viel Sonne bieten beziehungsweise Halbschatten. Pflanzt man Blumen in Kübeln und Kästen an, ist darauf zu achten das die Erde grob und porös ist und damit sehr viel Durchlüftung und Durchfeuchtung ermöglicht. Mit dem setzen der Pflanzen sollte die Erde auch mit Dünger angereichert werden.

Welche Sommerblumen? Im Grunde genommen sind ihrer Phantasie und Kombinationsfreude kaum Grenzen gesetzt. Das Angebot ist riesig und reicht von Hängepflanzen, wie zum Beispiel den gelblühenden Bidens-Pflanzen, über sehr große Blumen, wie beispielsweise Sonnenblumen bis hin zu Staudenpflanzen, wie Margeriten oder Begonien.



Das könnte Sie auch interessieren:
Begonien

Begonien

Begonien Ursprünglich kommt die Begonie aus Südamerika, doch auch bei uns entfaltet sie ihre blühende Schönheit sehr erfolgreich, sodass sie in vielen heimischen Gärten zu finden ist. Begonie ist ...
Dahlien

Dahlien

Dahlien Der schwedische Botaniker Andreas Dahl gab einer Blumengattung ihren Namen, die in ihrer Vielfältigkeit ihresgleichen sucht: die Dahlien. Vor mehreren Jahrhunderten aus Amerika importiert, ...
Blumen pflanzen