Thursday, 14.11.19
home Frühjahrsblumen Sommerblumen Herbstblumen Winterblumen
Allgemeines Blumen
Geschichte des Gartens
Blumenbeete anlegen
Sprache der Blumen
Rosen pflegen
Vorbereitung im Frühling
Blumenversand online
Blumen zum Muttertag
Wohlfühloase
weiteres Allgemeines Blumen
Frühjahrsblüher
Rosen
Narzissen
Tulpen
weiteres Frühjahrsblüher ...
Sommerblüher
Sommerblumen
Stiefmütterchen
Margeriten
weiteres Sommerblüher ...
Herbstblüher
Herbstanemone
Chrysantheme
Herbstastern
weiteres Herbstblüher ...
Winterblüher
Kleiner Winterling
Schneeglöckchen
Winter-Jasmin
weiteres Winterblüher ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Anemonen

Anemomen



Die Anemonen, die auch Windröschen genannt werden, gehören zur Gruppe der Hahnenfußgewächse.



Namensgebung Hinter vielen Pflanzennamen steht eine besondere Geschichte. So auch beim Namen der Windröschen bzw. der Anemone, welcher aus einer Sage aus der Antike beruht. Anemona war der Name einer Nymphe am Hofe der Göttin Flora. Ihr Gatte, Zephyr, der Gott des Windes solle sich in die schöne Nymphe verliebt haben, woraufhin diese von der eifersüchtigen Göttin in eine Blume verwandelt wurde.

Aussehen und Arten Rund 150 Arten gehören zu dieser Gattung, die auf der gesamten Nordhalbkugel verbreitet sind. Die bekanntesten Vertreter in deutsche Gärten sind die Garten-Anemone, das Buschwindröschen sowie das Balkan Windröschen. Das letztere zeichnet sich durch acht bis vierzehn blassblaue bis blaue Blütenblätter aus, die oben schwach behaart sind. Es ist eine sehr zarte Pflanze, die mit zu den ersten Frühjahrsblühern gehört. Die Blütezeit reich von Anfang März bis Ende April. Es gibt aber nicht nur blaue Anemonen, sondern beispielsweise auch weiße, gelbe oder auch rosafarbene.

Im Garten Die Windröschen haben in deutschen Gärten solch eine Verbreitung gefunden, da sie sehr leicht zu pflegen sind, winterhart sind und damit mehrjährig ihre schönen Blüten hervor treiben können. Sie können sowohl auf sonnigen, als auch auf halbschattigen Beeten angepflanzt werden. Im Jahre 2005 wurde die Anemone zur Staude 2005 vom Bund der deutschen Staudengärtner gewählt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Buschwindröschen

Buschwindröschen

Buschwindröschen Elf bis 25 Zentimeter hoch, drei Hochblätter am Stängel und mit nur einer, in Ausnahmefällen auch zwei, Blüten, ist das Buschwindröschen eine sehr unscheinbare kleine Pflanze. Die ...
weiteres Frühjahrsblüher ...

weiteres Frühjahrsblüher ...

Frühlingsblumen Die Frühjahrsblüher erfreuen den Menschen ganz besonders. Nach der langen Winterzeit sind sie im wahrsten Sinne des Wortes die Frühlingsboten. {w486} Auf dieser Seite können Sie ...
Blumen pflanzen